Curriculum Vitae

english version click here

Isabel von Bernstorff, Klavier

Isabel von Bernstorff wurde 1978 in Bad Hersfeld geboren. Bereits während ihres Studiums an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin und dem Aufbaustudium Klavierkammermusik/-Liedbegleitung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt entwickelte Isabel von Bernstorff eine intensive Konzertkarriere. Nach den Hochschulabschlüssen in Berlin und Frankfurt studierte sie von 2007 bis 2008 Kammermusik beim Alban Berg Quartett an der Musikhochschule Köln.

Als Solistin und Kammermusikerin konzertierte Isabel von Bernstorff u.a. im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin, in der Bamberger Philharmonie, beim Festival Mitte Europa, beim Lunchkonzert Hessischer Rundfunk, beim Mozartfest Würzburg und im NDR Hannover sowie an zahlreichen Konzertorten im Ausland (Ägypten, Bahrain, Libanon, New York, Pakistan und Südafrika).

Rundfunkproduktionen fanden mit dem Deutschland Radio Kultur, Deutschlandfunk, NDR Kultur, dem Bayrischen Rundfunk und dem Hessischen Rundfunk statt.
Isabel von Bernstorff ist mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und wurde von 2003-2008 von Yehudi Menuhin „Live Music Now“ gefördert. 2006 war sie Preisträgerin des Frankfurter Lenzewski-Wettbewerbs und des Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft. Im selben Jahr wurde sie in der Kategorie „Klavierpartner“ mit dem Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbes ausgezeichnet und war in der Saison 2007/2008 in der Reihe Preisträgerkonzerte „Konzerte junger Künstler“ in ganz Deutschland in einer Vielzahl von Konzerten zu hören. 2008 erhielt sie gemeinsam mit der Klarinettistin Antonia Lorenz erneut das Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde außerdem als Duo mit dem Zonta Musikpreis 2008 ausgezeichnet.

Zu ihren musikalischen Mentoren gehören Künstler wie Rainer Hoffmann, Herbert Seidel, Eugen Wangler, Angelika Merkle, Georg Sava, Wolfram Rieger und das Alban-Berg-Quartett.

Seit 2006 hat Isabel von Bernstorff einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main inne. 2012 erteilte ihr die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar ebenfalls einen Lehrauftrag für Korrepetition.

Im Februar 2012 erschien ihre erste CD des Trio Elego mit Antonia Lorenz (Klarinette) und Philipp Zeller (Fagott) „Cosmopolitan“ bei GENUIN classics.
Im selben Jahr übernahm sie die künstlerische Leitung für das Kammermusikfestival Schloss Gartow, das jährlich über Pfingsten stattfindet.

(Stand: März 2015)

 

Download Lebenslauf als PDF

 

no

Curriculum vitae

Isabel von Bernstorff has been accepted as a scholarship holder of the German Music Competition 2008 in the series of “Concerts with Young Artists” for the prize winners organized by the German Music Council. Furthermore, along with Antonia Lorenz (clarinet,) she was honoured with the Zonta Music Award in 2008.

During her studies at the “Hanns Eisler” Music Academy in Berlin and now, during her postgraduate studies in piano chamber music/lieder accompaniment at the Music Academy of Frankfurt and the Performing Arts Isabel von Bernstorff has pursued on an intense career as a concert musician. After completing her studies in Berlin and Frankfurt, she began studying chamber music at the Alban Berg Quartet at the Music Academy of Cologne from summer 2007 to summer 2008.

Isabel von Bernstorff has played in various concerts in Germany and abroad with numerous solo and chamber music performances, among others with the “Junges Ensemble Berlin” in the Chamber Music Hall attached to the Berlin Philharmonic Hall, at the invitation of the Goethe Institut in Cairo and Alexandria, in Lebanon, at the Bahrain Music Festival and in cooperation with the Juilliard School at the New Yorker World Financial Center. ?She has been involved in radio productions in cooperation with Deutschland Radio Kultur, Deutschlandfunk, NDR Kultur and Bayerischer Rundfunk.

Her musical mentors include artists such as Rainer Hoffmann, Herbert Seidel, Eugen Wangler, Angelika Merkle, Georg Sava, Wolfram Rieger and the Alban-Berg-Quartet.

Isabel von Bernstorff has won the “Jugend musiziert” prize on several occasions and was promoted by the Yehudi Menuhin Foundation “Live Music Now” from 2003 to 2008. In 2006 she won the Frankfurt Lenzewski Competition and the Chamber Music Competition held by Frankfurt's Polytechnische Gesellschaft. She was also honoured with a scholarship of the German Music Competition 2006 and could be heard in a series of more than 50 prize winner concerts “Concerts with Young Artists” in the season 2007/2008 all over Germany.

That same year she was appointed to teach musical coaching by the Frankfurt Academy of Music and the Performing Arts.

 

In February 2012 her first CD Recording „Cosmopolitan“ with the Trio Elego (with Antonia Lorenz, Clarinet and Philipp Zeller, Bassoon) was published at GENUIN classics. In the same year Isabel was appointed artistic director for the chamber music festival in Schloss Gartow (lower Saxony) which is held yearly at Pentecost.

(2015)

 

Download of the CV as PDF